Textauswahl

Ritter und Autos begeistern Besucher

23.02.2018 – stuttgarter-zeitung.de

Das Mercedes-Museum und das Porschemuseum liegen auch im vergangenen Jahr wieder bei der Gunst der Besucher an der Spitze. Andere Einrichtungen verzeichneten deutlich weniger Gäste als im Vorjahr, schwankende Besucherzahlen sind aber nicht ungewöhnlich. Weiterlesen…

Schüler lernen die Produktion von morgen kennen

17.01.2018 – stuttgarter-zeitung.de

Der Nachwuchs auf dem Weg in die Zukunft: Drei Schulen in Stuttgart haben jetzt eine Lernfabrik gegründet. Die Schüler arbeiten dort bald mit modernen Industrierobotern. Die Stadt lässt sich das einiges kosten.Weiterlesen…

Der lange Abschied vom Weihnachtsbaum

15.01.2018 – stuttgarter-zeitung.de

In der Stadt stapeln sich die Bäume: Derzeit ist die Straßenreinigung dabei, in ganz Stuttgart die Reste vom Weihnachtsfest zu entsorgen. Mancher Zeitgenosse stellt seinen Baum allerdings auch wesentlich später noch vor die Tür. Weiterlesen…

Digitaler Nachlass: Botschaft aus dem Jenseits

18.11.2017 – swp.de

Es ist schon makaber: Ein Mensch stirbt, aber sein digitales Ich lebt weiter. Der Facebook-Account wird anderen als neuer Freund empfohlen, obwohl sein Inhaber bereits unter der Erde liegt. Der Tote ersteigert noch eine Kleinigkeit bei eBay – schließlich ist er seit einer Woche Höchstbietender. Und für ein Computerspiel wird – unbemerkt von den Erben – monatlich die Abo-Gebühr abgebucht.
Weiterlesen…

Wenn Senioren zocken: Der Aufstieg der „Silver Gamer“

26.10.2017 – swp.de

Ballern, Knobeln, Autorennen: Das ist immer öfter auch etwas für Ältere. Die „Silver Gamer“ haben Spaß daran, sich in das neue Hobby reinzufuchsen – und werden von der Branche zunehmend ernst genommen. Weiterlesen…

Gemeinsam oder allein wohnen

18.03.2017 – swp.de

Wie will ich während des Studiums wohnen? Sven Hörsch (24) fand eine eher ungewöhnliche Antwort auf diese Frage: Als er 2012 sein Bachelorstudium der Wirtschaftsmathematik an der Universität Ulm begann, zog er nicht dorthin, sondern ins 12 Kilometer entfernte Erbach. Im Stadtteil Donaurieden hat er seine eigene Wohnung. Die Vermieterin wohnt im selben Haus – und sie ist seine Oma. Weiterlesen…

Wenn Wörter zu Hürden werden

09.11.2016 – taz.de

Stellen Sie sich vor, 1,6 Millionen Menschen in Deutschland säßen gefesselt zu Hause. Jeglicher Freiheit beraubt, vollkommen hilflos und gebrochen. Das wäre die Realität, würde man die weit verbreitete Formulierung, jemand sei „an den Rollstuhl gefesselt“, konsequent zu Ende denken. Weiterlesen…

Der Open-Source-SafariSeat

23.10.2016 – taz.de

Der „Open-Source-Rollstuhl für Entwicklungsländer“ ist ein Projekt des jungen Non-Profit-Unternehmens Uji. Er soll in der Produktion besonders günstig sein und sich leicht zusammenschrauben und reparieren lassen. Um das zu ermöglichen, setzt das Londoner Team rund um den Designer Janna Deeble unter anderem auf herkömmliche Fahrradbauteile. Weiterlesen…

Im Shooter was Neues

09.10.2016 – taz.de

Ich knie im Schützengraben und warte. Wenige Meter vor mir ein kleiner Felsen. Dahinter lugt ein Kopf hervor. Hätte ich noch Munition, würde ich auf ihn schießen. Stattdessen muss ich warten. Einen kurzen Moment später läuft mein Gegner los, er scheint mich nicht zu sehen. Das ist der Augenblick, auf den ich gewartet habe. Weiterlesen…

Geruchshimmel für Apfel-Fans

07.10.2016 – taz.de

Eine neue Kerzensorte soll nach frisch ausgepackten Macs riechen. Sie hat aber noch mehr mit den Apple-Produkten gemeinsam. Weiterlesen…

Junges Familienglück im Studium

03.09.2016 – swp.de

Mit Anfang 20 zieht es viele Studenten ins Ausland. Andere planen das nächste Praktikum. Einige wenige entscheiden sich ganz anders und gründen eine Familie. Weiterlesen…

Meine Gene hassen Dich!

17.06.2016 – medium.com

Ich weiß noch genau, wie wir uns das erste Mal trafen. Ich saß in einem thailändischen Restaurant in Ulm und bestellte einen Salat. Was ich bekam, war ein Schlag ins Gesicht. Nachdem mir der Salat serviert wurde, nahm ich einen ersten Bissen und hätte ihn vor Schreck fast quer über den Tisch gespuckt. Irgendjemand hatte doch tatsächlich Seife auf mein Essen gekippt. Weiterlesen…